Friede (politisch, chr.)

 
 Zitierfähiger Link: Friede (politisch, chr.)  
(Barış, Politik)

Friede (politisch) ist negativ die Abwesenheit von Aggression, Unruhe oder Krieg, wofür der Staat nach christlichem Verständnis sorgen soll, aber dies positiv nur erreicht, wenn Freiheit und Gestaltungsmöglichkeiten für die Menschen im Staat gegeben sind und die innere Ruhe nicht durch Unterdrückung und Gewaltherrschaft zustande kommt. Theologisch ist Unfriede die Folge einer durch Sünde zerstörten Kommunikation in den zwischenmenschlichen Beziehungen und deshalb nur zu überwinden, wenn der Mensch sich darauf besinnt, dass das Heil allein in der Achtung vor und Liebe zu den Menschen besteht und egoistische Übervorteilung und strikte Gleichmacherei anderer zu Unfrieden und Unzufriedenheit führen.

Peter Antes

Ähnliche Einträge

Der Artikel ist auch in English und Turkish verfügbar.